Tanzcafe Schulte

by Felix Muster

/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.

    + Digital Booklet
    Purchasable with gift card

      €6 EUR  or more

     

1.
Traum 03:49
Du bist gut, weil du keinen Zweifel kennst gut, weil du nicht versagen wirst dir fehlt der Impuls vor irgendwas weg zu laufen Es ist nicht dein Talent schon eher dein Fleiß und dass sich hier sonst keiner traut was zu machen und dass Du das ganz genau weißt Du lebst den Traum während wir uns nicht trau'n Du lebst den Traum weil du keinen Zweifel kennst Du verstellst dich nicht immer breite Brust wir wagen nicht, gewinnen nicht beklagen den Verlust Es ist nicht, dass du was besseres wärst oder vom Leben gesegnet Du hast eben einfach gemacht und nicht so lang nachgedacht Du lebst den Traum während wir uns nicht trau'n Du lebst den Traum weil du keinen Zweifel kennst Du lebst den Traum wir werden uns das niemals trauen Du lebst den Traum weil du keinen Zweifel kennst
2.
Besser 03:34
Leg die Karten auf den Tisch das ist alles nichts für dich Du brauchst ´nen Platz wo man sich wohlfühlt wo man die Eitelkeit vergisst Du willst das nicht Du brauchst das nicht es gefällt dir nicht Nein, du willst das nicht Aber was ist schon besser Aber was ist schon besser Es langweilt dich es gibt dir nichts es gefällt dir nicht Nein, du willst das nicht Aber was ist schon besser Aber was ist schon besser Reden wir Fraktur die Menschen um dich rum, die nerven dich nur Du brauscht nen Tisch mit drei, vier Leuten die dir wirklich was bedeuten
3.
Augenblick 04:21
Ich habe angefangen andern was zu gönnen was ich selbst nicht hab weil ich nicht alles brauch Ich bin entspannt muss mich nicht mehr verkaufen weil ich hab was ich will und weiß, was ich kann Sag mir wie Du das nennst wenn Du keine Sorgen kennst einen Augenblick lang einen Augenblick lang Wie nennst Du das wenn Du keine Sorgen kennst einen Augenblick lang einen Augeblick lang Ich muss mich nicht verstellen um irgendwo zu bestehen entweder kommen wir klar oder wir werden uns nicht wiedersehen und ich werde gehen, ich werde gehen, ich werde gehen
4.
Zeit 02:31
Ein Nachbar der trinkt ein Nachbar der schreit so laut er kann und da ist was das beide vereint zuviel Zeit, zuviel Zeit Die die man nicht mag trifft man jeden Tag die anderen nicht keine Zeit So eine Ungerechtigkeit zu wenig Geld oder zu wenig Zeit
5.
Ruhe 04:21
Ich spür' die Ruhe in dem Moment in dem alles gesagt ist kurze Pause - mein Herz entspannt geschafft, den Schritt gemacht Kopf aus dem Sand Beine in die Hand und lauf los Die Tür fällt zu zum letzten Mal und ich bin frei Die langen Gesichter nie wieder sehen und endlich wieder, endlich wieder aufrecht gehen
6.
Ausverkauft 03:56
Hast du jemals gedacht, dass wir hier alles liegen lassen und, dass wir das was wir liebten jetzt hassen Und ich weiß nicht ob ich jemals so seien wollte wie ich jetzt bin Und Du bist so wie wir so wie alle so normal Doch Du wolltest doch soviel mehr sein aber das gibts hier nicht das ist ausverkauft Er zieht durch die Welt Sie hat mehr Geld als Verstand Ihr habt die Liebe gefunden und was hab ich in der Hand?
7.
Anschnitt 01:08
8.
Hochzeit 03:10
Auf deiner Hochzeit tanz ich nicht Sieh das bitte nicht als schlag ins Gesicht Deine Sorgen teil ich nicht und das ist sicherlich nicht böse Absicht Einmal ist einmal zu viel Wenn keiner hält was er verspricht und irgendwann dann mehr wegbricht als jede Brücke halten kann weißt du noch, dass wir mal Freunde waren? Meine Freuden teilst du nicht und ich entlass dich jetzt von dieser Pflicht Wenn ich falle freut es dich weil dein Neid dich von innen zerpflückt
9.
Geben 03:41
Du hast dich Monate nicht gemeldet jetzt stehst du wieder vor der Tür Du brauchst dringend Hilfe es ist wie immer bei dir Klar bring ich dich irgendwo hin klar kann ich dir was leihen aber ich kann dir nicht verzeihen Was machst du? Was machst du? Was machst du eigentlich? Für mich oder irgendwen? Geben ist seliger als nehmen Wenn du kommst bringst du Kummer wenn du gehst bleibt nur Schmerz und weil das schon immer so ist wirst du von keinem vermisst Ich würde viel dafür geben wenn Du mich einmal überrascht und dich im guten meldest wenn mal alles passt
10.
Mensch 04:06
Schmeiß alles hin wenn es dich nervt weil einer meint immer besser zu sein wirf alles weg denn das was du brauchst ist eigentlich wenig merkst du das auch? Du bist nicht dein Job du bist nicht dein Auto und ohne die Kohle geht es genauso Denn ich mag dich als Mensch Bist Du nicht gut betucht dann bist Du nicht interessant wenn Du das einmal glaubst hat man dich in der Hand und Du kaufst und kaufst und kaufst was schön ist und glänzt und was Du überhaupt nicht brauchst merkst du das auch? Du bist nicht dein Haus du bist nicht dein Telefon Du bist was du sagst bist wie du lebst Denn ich mag dich als Mensch

about

Alle Songs von Felix Muster
Gesang, Bass, Synthie: Felix Neef
Gitarre, Gesang: Benjamin Reuter
Schlagzeug: Timo Peschke

credits

released November 27, 2015

Aufgenommen, gemischt, gemastert im Jahr 2015: Jan-Philipp Gerking (Laufzeit Music Solutions)

Artwork: Christian Hoffmann (chriggel.com)

license

all rights reserved

tags

about

Felix Muster Bielefeld, Germany

Gitarre, Bass, Schlagzeug und Synthesizer. Darüber deutsche Texte für Herz und Hirn, gegen Kommerz und für das Leben.

contact / help

Contact Felix Muster

Streaming and
Download help

Redeem code

Report this album or account

If you like Felix Muster, you may also like: